IKO - Internationale - Kampfkunst - Organisation


Impressum +

E-Mail Kontakt + Anreise:

Budo + Kampfkunst Wissen

Unterschiede der verschiedenen Budo-Systeme

Budo Kampfstile im Vergleich


Alle Vergleiche der Budo-Stile beziehen sich hauptsächlich auf den Charakter und die Ausführung der Techniken und der zugrunde liegenden Prinzipien. Sie stellen in keiner Weise eine Bewertung dar, sollen dem Laien eine Hilfe bei der Auswahl geben und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Auch die Schreibweise kann unterschiedlich sein.

Nördliches/südliches Kung Fu (China)

siehe Button „Shaolin Kung Fu".

Tai Chi Chuan (China) siehe Button.

Karate  (Shotokan) (Die Kunst der leeren Hand) (Japan)


Die Techniken erfolgen in der Regel geradlinig und auf kürzestem Weg zum Gegner.

Durch das Prinzip bei voller Kraftentfaltung mit einem gezielten Schlag den Gegner auszuschalten wirken die Bewegungen sehr kraftvoll aber dadurch auch wenig geschmeidig. Vorwiegend werden Arm und Fausttechniken verwendet, aber auch Fußangriffe und Fußfeger. Gelernt werden Katas (Bewegungsformen/Schattenkampf) Kumite (vom abgesprochenen Partnertraining bis Freikampf). Die Energie wird aus dem Hara (Tan Tien) gewonnen und die Wirksamkeit der Techniken wird in Bruchtests unter Beweis gestellt.

Judo (Japan) Der sanfte Weg.


Judo ist ein spezielles Kampfsport System, welches durch ein umfangreiches Programm an Wurf-, Hebel-, Würge- und Haltetechniken verfügt und gänzlich auf Schlagtechniken verzichtet. (Wird vorwiegend als Wettkampfsport betrieben und wurde aus dem Jiu Jitsu entwickelt.)

Jiu Jitsu  (Japan) Die Kunst der waffenlosen Selbstverteidigung.


Jiu Jitsu Grundlage bilden die Techniken des Judo jedoch ergänzt um Schlag- und Blocktechniken wie wir sie aus dem Karate kennen. Das Lehrprogramm ist sehr vielseitig und umfangreich und legt besonderen Wert auf Selbstverteidigung.

Taekwon Do (Korea)


Das traditionelle Taekwon Do ist von den Techniken her dem Karate sehr ähnlich, legt aber besonderen Wert auf hohe und gesprungene Beintechniken und Bruchtests.

Hierbei muß man zwischen den Stilen Hyong und Poomse unterscheiden.

Die wichtigste Unterscheidung liegt im Wettkampfsystem, „kontaktlos" und „Vollkontakt".

Hapki Do (Korea)


Ist ein umfangreiches Selbstverteidigungssystem, welches viel Wert auf Kombinationen von Schlag- und Wurftechniken (Folgetechniken) legt und auch Bruchtests ohne Widerstand bevorzugt. (Man nennt es auch das koreanische Kung Fu).

ALBERT Seminare in Lörrach

ALBERT IKO Seminare Übersicht